Herausforderung

Skizzierung Lehrveranstaltungsplanung

Skizzierung LV-Planung

Immer näher rücken interdisziplinäre Studiengänge in den Fokus der Hochschulen. Einerseits bietet diese Form große Vorteile beim Angebot der Studiengänge, inhaltliches wiederzuverwenden, Planungsprozesse werden jedoch komplexer. Daher ist es wichtig, die Prozesse für die Lehrveranstaltungsplanung (LV-Planung) zu kennen und auf die neuen Anforderungen anzupassen.

Werden die Planungen für Lehrveranstaltungen und Prüfungen in Ihrer Hochschule noch auf der Planungstafel durchgeführt? Oder setzen Sie schon neuere Methoden und Tools ein, um die Ressourcen effizient und unter optimalen Bedingungen auszulasten?

Planung von Lehrveranstaltungen

Wenn Sie sich mit dem Thema der LV-Planung auskennen, wissen Sie, welche Rahmenbedingungen berücksichtigt werden müssen, um allen Zielgruppen eine gute Lösung anbieten zu können.

In der Phase “Daten zu Planung erheben” werden vielschichte Informationen gesammelt, teils zentral teils dezentral vorbereitet und dann zur weiteren Abstimmung und Planung verwendet. Jede Hochschule, unter Umständen auch Einrichtung, hat hier einen eigenen Prozess, der es umso komplexer macht, am Ende ein gutes Ergebnis für alle zu erhalten. 

Die eigentliche Herausforderung wird in der Phase “Planung durchführen” erfolgen. Sichten der Planungsvorbereitung, Übereinanderlegen von Ressourcen und die Besonderheiten einer jeden Veranstaltung bzw. Einrichtung, müssen im Planungsprozess berücksichtigt werden. Auch die zeitliche Abfolge, bis zur Fertigstellung der finalen Lehrveranstaltungspläne, lassen diesen Prozess sehr spannend erscheinen. 

Wenn im Anschluss die Planung veröffentlicht werden kann, werden in der Regel noch Nachjustierungen notwendig. Dennoch lassen die nächsten Semester kaum auf sich warten, neue Studiengänge und Lehrangebote müssen berücksichtigt werden. 

Leistung Prozessanalyse

Die LuebbeNet GmbH bietet Ihrer Hochschule die Prozessanalyse und Beratung auf diesem spannenden und komplexen Themengebiet an. Im Vordergrund der Beratungsleistungen stehen insbesondere die effizienten Abläufe und Ideen für eine Optimierung der Geschäftsprozesse für die Lehrveranstaltungsplanung. Der Fokus liegt in der Betrachtung des Gesamtprozesses der Lehrveranstaltungsplanung insbesondere auch unter Berücksichtigung in die Campus-Management-Systeme.